Philosophie

Für uns steht das Kind als Individuum im Vordergrund, das mit seiner natürlichen Neugier und seinem Forschungs- und Bewegungsdrang Möglichkeiten bei uns vorfindet, sich auszuleben und für sein Leben zu lernen.

Nicht wir Erzieher bilden den Mittelpunkt der Gruppe, sondern das Geschehen in der Gruppe. Von hier aus können wir anknüpfen oder einlenken, immer mit dem Ziel, dass jedes Kind sich in der Gruppe wohlfühlt und sich in das allgemeine Geschehen einbringt. Es ist für uns wichtig, unser Verhalten im Umgang mit den Kindern immer wieder zu reflektieren, denn nur so ist eine Weiterentwicklung möglich.